Zinssituation: Ein Überblick über den aktuellen Immobilienmarkt

Im Jahr 2022 begaben sich die Zinsen am Immobilienmarkt teilweise auf Spitzenwerte. Für 2023 prognostizieren Experten eine hohe Volatilität und eine Zinsschwankung zwischen drei und vier Prozent. In der aktuellen Zinssituation liegen die Konditionen für ein Immobiliendarlehen, das sich über ein Jahrzehnt erstreckt, bei rund 3,6 Prozent.

Zinssituation: Rückblick auf 2022 und Ausblick für 2023

Mitte Oktober des vergangenen Jahres erreichte die Zinssituation am Immobilienmarkt ihren bisherigen Höchststand und kletterte auf über vier Prozent. Das Jahresende wurde durch eine kurze Tal- und Bergfahrt geprägt. Diese Volatilität soll auch 2023 bestehen bleiben und eine Schwankung der Zinsen zwischen drei und vier Prozent nach sich ziehen.

Prognose für 2023: Zinsschwankungen zwischen drei und vier Prozent

Die historisch hohe Inflation konnten die Notenbanken bisher nicht vollständig besiegen. Laut Experten besteht die Folge in einer Kombination aus volatilen Zinsen und der Sorge um die Konjunktur. Beides soll das Finanzierungsumfeld für Immobilienkäufer während des gesamten Jahres prägen, wobei Zinsschwankungen zwischen drei und vier Prozent wahrscheinlich sind.

Die Konditionen, auf denen ein Darlehen mit Bindung für ein Jahrzehnt beruht, liegen aktuell bei knapp vier Prozent. Die Amerikanische Zentralbank (FED) und die Europäische Zentralbank (EZB) sind dabei für die aktuelle Entwicklung der Kredite verantwortlich. Durch ein sukzessives Zurückfahren der Kaufprogramme für Anleihen und die Anhebung des Leitzinses sorgten beide Zentralbanken im Dezember des vergangenen Jahres trotz des leicht nachlassenden Inflationsdrucks für eine Straffung der Geldpolitik.

Einflussfaktoren der aktuellen Zinssituation

Experten zufolge werden Immobilienverkäufer und Immobilienkäufer 2023 die finanziellen Auswirkungen der Lieferengpässe, des Ukrainekrieges und der Energiekrise spüren. Der Umgang mit der Corona-Pandemie und geopolitische Veränderungen könnten ebenfalls einen starken Einfluss auf die Zinssituation am Immobilienmarkt ausüben. Darüber hinaus spielen die hohe Verschuldung und die Inflation, die zahlreiche Länder betrifft, eine bedeutende Rolle für die Zinsentwicklung.

Aktuellen Immobilienmarkt durch einen Makler einschätzen lassen

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen oder in Wohneigentum investieren? Dann stehen wir Ihnen als erfahrene und gut vernetzte Experten zur Seite. Denn Immobilienvorhaben zeichnen sich unabhängig von der aktuellen Zinssituation als komplexe Vorgänge aus, die einerseits fundierte Marktkenntnisse erfordern und andererseits eine Vielzahl rechtlicher Vorschriften erfüllen müssen. In Düsseldorf unterstützen wir Sie deshalb bei Ihrem Immobilienanliegen – egal, ob Sie kaufen, verkaufen oder vermieten möchten. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail und lassen Sie sich von uns umfassend zu Ihrem Immobilienvorhaben beraten.

By |2024-01-30T15:27:20+01:00März 3rd, 2023|Blog|Kommentare deaktiviert für Zinssituation: Ein Überblick über den aktuellen Immobilienmarkt

About the Author: